Startseite

Bewegt sich Ihr Hund anders als gewohnt? Verhält er sich plötzlich anders?

Dann sind Sie bei der Dorn-Therapie richtig.

Wie wir Menschen leiden auch Hunde oft unter Rückenschmerzen, die gar nicht so einfach zu erkennen sind. Anzeichen dafür, dass Ihr Hund sich den Rücken verrenkt hat, sind

  • körperlich: Er trägt seine Rute schräg, belastet beim Sitzen und/oder Liegen meistens die gleiche Körperseite oder er hinkt oder lahmt auf einem oder mehreren Beinen. Auch Verdauungsstörungen können auf verschobene Beckenstrukturen hinweisen.
  • Verhalten: Ihr Hund bewegt sich plötzlich viel weniger, mag nicht mehr spielen, frisst weniger, zieht sich öfter zurück, uvm.

Diese sanfte Wirbeltherapie hilft Ihrem Hund zurück zu einem gesunden, ausgeglichenen und schmerzfreien Bewegungsmuster.

Hündinnen, die Welpen geboren haben, nehmen die Dorn-Therapie genauso dankbar an wie Hunde, die körperlich gefordert werden (z.B. durch Agility, Dog-Dancing oder beim Ball spielen).